Saint Guilhem le Désert - Abbaye de Gellone  © OT SGVH
Saint Guilhem le Désert - Abbaye de Gellone © OT SGVH

Pont du Diable (Teufelsbrücke)

Pont du Diable © OTISTVH
 

Die ebenfalls zum Welterbe der UNESCO gehört, wurde zwischen 1028 und 1301 von den Mönchen von Aniane und Gellone erbaut, um von den Bergen ins Flachland zu gelangen und widersteht seit tausenden von  Jahren dem reissenden Hochwasser. Als eine der ältesten mittelalterlichen Brücken Frankreichs wurde sie nach  Techniken der Romanischen Kunst erbaut. Mit ihren beiden Brückenbögen und zwei zusätzlichen Seitenöffnungen, durch die das Hochwasser im Notfall abfliessen kann, ist sie der Inbegriff von Macht und Festigkeit der Architektonik. 

Logo Réseau des Ponts Remarquables
 
Saint-Guilhem-le-Désert
Saint-Guilhem-le-Désert
 
Nouveau cartouche Grand Site de France © CCVH
 
 

Focus...

Fokus...

Abbaye de Gellone © OT SGVH

Saint Guilhem le Désert

das « Juwel der Romanischen Kunst »

Aniane, Pont du Diable © OTISTVH

Pont du Diable

die ebenfalls zum Welterbe der UNESCO gehört, wurde zwischen 1028 und 1301 von den Mönchen von Aniane und Gellone erbaut,...

mon. 16 dez.

6°C

17/12

7°C

18/12

11°C

19/12

8°C

yr.no

Tourismusbüro St.-Guilhem-le-Désert-Vallée de l'Hérault
Accueil Gignac : 33(0)4 67 57 58 83
Accueil Grand Site de France "Saint Guilhem le Désert Gorges de l'Hérault" :
33(0)4 67 56 41 97

oti@saintguilhem-valleeherault.fr

  • Patrimoine mondial
  • Plus beaux villages de France
  • Grand Site de France

Durch die fort Ihren Besuch auf dieser Website, akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies, damit Sie Inhalte über soziale Netzwerkfreigabetasten zu teilen, damit wir das Publikum zu messen. Für weitere Informationen und, Cookies zu setzen

x